Wenn die Luft dünn wird

27Juli2013

2000 Kilometer, über 5000 Meter hohe Pässe und das in nur 24 Stunden - das schafft man nur mit der Bahn nach Tibet. Würde man nach Tibet fliegen, wird man nicht nur sehr wahrscheinlich der Höhenkrankheit erliegen, sondern auch die herrliche und unglaublich abwechslungsreiche Landschaft verpassen. Etwas akklimatisiert und mit Rhodiola gegen die Höhe gefeit, fuhren wir durch weite Wüstenlandschaften Qinghais, über Pässe zwischen schneebedeckten Bergen, umsäumt von Gletschern, hinein in das Hochland von Tibet, vorbei an Herden von Yaks und mit Gebetsfähnchen geschmückten Berghügeln bis zu der Stadt unter dem blauen Himmel, wo die Wolken so nah sind.